Fandom

Dishonored Wiki

Überwachungsaufzeichnungen: Der Kaiserliche Spion

635Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Überwachungsaufzeichnungen: Der Kaiserliche Spion ist ein Buch, das in Dishonored gefunden werden kann. Es handelt sich um Auszüge der Aufzeichnungen von Hiram Burrows.

InhaltBearbeiten

(Auszug aus den persönlichen Memoiren von Hiram Burrows, verfasst vor etlichen Jahren)

4.Tag, Monat der Größten Kälte

Wir machen gute Fortschritte mit der Ausmerzung von Bandenaktivitäten im Destilleriebezirk, aber es geht langsamer voran, als ich mir erhofft hatte. Die Schergen, die dort ihr Unwesen treiben, waren gerissen, das gebe ich gerne zu, doch ihr Ende ist nur noch eine Frage der Zeit. Ich werde dafür sorgen, dass ihre Anführer öffentlich gegeißelt werden und dann Bekanntschaft mit der Klinge des Kaiserlichen Henkers machen. Wenn es nach mir ginge, würde der stumme Bastard Tag und Nacht arbeiten, um die Köpfe rollen zu lassen, die rollen müssen.

Zu Hof ist die Kaiserin nicht besonders erfreut über meine Untersuchungen. Es scheint, dass es ihr Vorstellungsvermögen übersteigt und ihr als gutgläubiger Person gegen den Strich geht, der Tatsache ins Gesicht zu sehen, dass Verräter mitten unter uns leben. Aber das tun sie, dessen bin ich mir ganz sicher.

Nein, stattdessen würde Jessamine ihre Zeit lieber mit dem Kaiserlichen Schutzherrn verbringen. Natürlich würde er gegen jede unmittelbare Gefährdung ihrer Sicherheit vorgehen, doch eine starke Hand können wir gegen die, die uns unterwandern, nicht gebrauchen. Wie soll Corvos Schwert ein vergiftetes Weinglas oder eine von einem Kurier überbrachte Paketbombe aufhalten? Ganz genau, das kann es nicht. Es gibt so viele Bedrohungen um uns herum. Bedrohungen, die eine besonders sorgfältige Kontrolle erforderlich machen.

Leider muss ich sagen, dass die junge Lady Emily nicht besonders diszipliniert ist. Hier im Dunwall Tower wird sie von den besten Lehrern der ganzen Inseln unterrichtet, doch ihre Mutter verwöhnt sie nach Strich und Faden. Und so verbringt sie die meiste Zeit in ihrer Fantasiewelt, verschwendet ihre Tage mit kindischen Zeichnungen und bittet Corvo darum, ihr mit einem Holzschwert das Kämpfen beizubringen. Dieses Mädchen könnte eines Tages über das Kaiserreich herrschen - da ist jeder Moment des Spiels ein verschwendeter.

Ein weiteres Projekt, das mir sehr am Herzen liegt, ist die Verstärkung der Sicherheit des Haupttores, das in den Dunwall Tower führt. Man stelle sich einmal vor: Zu seiner Zeit ließ Kaiser Kaldwin das Tor tagsüber für alle Besucher geöffnet, sodass jeder kommen und gehen konnte, wie es ihm gefiel. Wenn es nach mir ginge, würde ich den Zugang zu den Straßen komplett abriegeln, aber die Kaiserin will davon nichts hören. Die Schleuse lässt sich viel einfacher verteidigen und wenn sie der einzige Weg in den Dunwall Tower wäre, würde das den Verkehr hinein und hinaus stark verringern. Eines Tages wird noch die falsche Person hineinhuschen und wir werden darunter leiden, dessen bin ich mir sicher. Wenn es um den Schutz eines Staatsoberhauptes geht, kann es nicht genug Sicherheit geben.

Auch meine Pläne für die Sokolov-Geräte missfallen der Kaiserin. Sokolov selbst macht sich nichts aus Sicherheit, das ist klar, aber er ist ein aufgeblasener Fatzke und deshalb begierig zu sehen, wie seine Erfindungen auf jede nur erdenkliche Art und Weise Wirklichkeit werden. Diese "Lichtwand",  an der er schon eine Weile arbeitet, ist vielversprechend. Wie auch immer, wenigstens konnte ich die Kaiserin überreden, die Pistolen zu verbessern, die von den Offizieren der Wache getragen werden.

Warum mache ich mir so viele Gedanken, wenn doch alle anderen scheinbar sorgenfrei in den Tag hinein leben? Sollte ich jemals einschlafen, wird dann alles im Meer versinken? Werden unheilvolle Wesen über die Mauern klettern und sich an unserem Fleisch laben? Das ist es, was ich im gleichen Traum jeden Monat mehrere Male mitansehen muss. Wenn ich doch nur mehr zu sagen hätte, mehr Autorität besäße, ich könnte uns alle beschützen.

Vielleicht habe ich zu hart gearbeitet. Ein Dinner und ein Abend der Unterhaltung mit einer gewissen feinen Dame könnten mich gewiss auf andere Gedanken bringen, vielleicht an einem schönen Ort im Bezirk der Anwesen.

- Hiram Burrows, Kaiserlicher Meisterspion

FundortBearbeiten

In Corvo Attanos Zimmer im Hound Pits Pub (Vorbestellerbonus)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki