FANDOM


Havelocks Tagebuch ist ein Buch, das in Dishonored gefunden werden kann. Es enthält Admiral Havelocks Kommentare zum Geschehen.

InhaltBearbeiten

Erster EintragBearbeiten

Es ist einige Tage her, seit unsere Männer losgeschickt wurden, um Waffen für Corvo in der alten Kanalisation zu hinterlegen. Sie sind nicht zurückgekehrt, darum bleibt mir nichts anderes übrig, als zu hoffen, dass sie die Pakete an ihren Bestimmungsort bringen konnten. Piero hat viel Zeit und Mittel darauf verwendet, diese Waffen herzustellen. Wenn ich einen Weg finden könnte, sie in größeren Mengen zu produzieren, wäre Dunwalls Marine die bei Weitem größte Macht auf der ganzen Welt. Doch zurück zu Corvo. Wird es ihm gelingen, aus Coldridge auszubrechen? Und falls ja, wird er bis hierher kommen? Ich denke, seine Chancen stehen eins zu fünf.


Zweiter EintragBearbeiten

Nun, es scheint, dass wir mit Corvo in den richtigen Mann investiert haben. Er konnte nicht nur Martin aus dem Büro des Oberaufsehers befreien, sondern drang auch noch in das Nest dieser Schlange ein und erledigte Campbell persönlich. Mit Corvo auf unserer Seite gibt es niemanden auf der Welt, der vor uns sicher ist. Wir müssen diesen eingeschlagenen Weg jetzt weitergehen. Es gibt kein Zurück mehr.


Dritter EintragBearbeiten

Pendleton war bereit, weiter zu gehen, als ich dachte. Er opferte der Sache sein eigenes Fleisch und Blut und ich sehe, dass er dem Kaiserreich gegenüber wahrhaftig loyal ist. Hätte ich ähnlich gehandelt, wenn mein Bruder noch lebte? Vermutlich ja. Ohne Zweifel. Zum Heil Dunwalls müssen viele unschuldige Opfer gebracht werden. Jeder loyale Wachmann, der Corvos Klinge zum Opfer fällt, gibt sein Leben für das Kaiserreich.

Vierter EintragBearbeiten

Er kehrt mit Anton Sokolov über der Schulter zurück. Einfach unglaublich. Corvo ist nicht nur in der Lage, tödliche Gewalt auszuüben, sondern ihm ist jetzt sogar eine Befreiung gelungen, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Und schon bald werden die beiden größten Genies des Kaiserreiches hier sein. Wenn es mir gelingt, diese beiden Rivalen zur Zusammenarbeit zu bewegen, könnten sie Waffen und andere Dinge von unvorstellbarer Macht entwickeln. Wenn ich sie beide kontrolliere...Nun, ich werde abwarten und beobachten, wie sie miteinander auskommen, bevor ich weiter darüber nachdenke.


Fünfter EintragBearbeiten

Teague Martin ist jetzt Oberaufseher. Er ist ein intelligenter Mann und seine Ideen haben uns schon weit gebracht.Wenn man seine Herkunft bedenkt, kann er höchst zufrieden mit sich sein. Jetzt steht fest, dass die  Aufseher unsere Forderungen unterstützen werden, welche das auch immer sein mögen. Nur noch ein Mann steht jetzt zwischen uns und der vollständigen Kontrolle über das Kaiserreich. Der Lordregent wird schon bald der scheußlichen Maske Corvos von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen, da hege ich keine Zweifel. Aber wie geht es dann weiter?


Sechster EintragBearbeiten

Nichts ist sicher, bis wir unser Ziel erreicht haben und die Krönung erfolgt ist. Der Dunwall Tower hat seine eigenen Gesetze. Ich wage nicht vorherzusagen, was passieren könnte, wenn wir zu früh kommen. Die nächsten Schritte müssen mit größter Vorsicht erfolgen. Die Ereignisse beginnen, sich zu überschlagen. Ich brauche Zeit zum Nachdenken.


Siebter EintragBearbeiten

Ohne Corvo hätten wir es nicht geschafft und dafür bin ich ihm dankbar. Aber ich fürchte, er teilte nicht unsere Vision von Dunwalls Zukunft. Mit einem Mädchen am Steuerruder der Politik werden wir nicht in unserem Sinne über Dunwall herrschen können und ich habe das Gefühl, dass Corvos Loyalität gegenüber den Kaldwin-Frauen seinen Verstand benebelt. Ist sie wirklich seine Tochter? Wir werden Dunwall zum Höhepunkt seiner Macht führen, doch die Rolle, die Corvo dabei spielt, darf niemals bekannt werden. Er muss verunglimpft werden, und wenn ich dann die Herrschaft über die Stadt an mich reiße, werde ich es sein, der als Held und Schutzherr angesehen wird.

FundortBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki